Wir sind umgezogen: https://crawlingforum.com

Pro Ana Foren - ein sehr persönlicher Bericht

VantaVanta SymbolBeiträge: 5,303Administrator, Crawler Isi27ED-NOS
Dies ist ein subjektiver Erfahrungsbericht, der sich nur mit den Pro Ana Foren, nicht aber mit der ganzen Pro Ana Szene befasst. Ich bin kein Experte und kann nicht belegen, dass alles genauso passiert ist, wie ich es hier schildere. Aber das hier sind meine Erfahrungen aus den letzten 12 Jahren, sie sind vielleicht eine Erzählung wert. Natürlich dürft ihr Kommentieren oder Fakten richtig stellen. 


Pro Ana Foren
- ein sehr persönlicher Bericht



13768. 2417. 69219.
Zahlen, die damals ein zu Hause bedeutet hatten. Sie führten zu den einzelnen Foren auf RapidForum, ein Forenhoster, auf dem sich Anfang der 2000er die meisten deutschen Pro Ana Communities befanden.

Mit insgesamt fast 10 Jahren Laufzeit zählte der Webforen-Hostingdienst RapidForum 2008 eventuell zu den damalig am längsten laufenden Internetprojekten weltweit.

Pro Ana ist eine Bewegung, die Anfang dieses Jahrhunderts in Amerika entstand und sich auch in Deutschland ausbreitete. Pro Ana setzt sich aus pro (für) und Ana (Anorexie) oder Mia (Bulimie) zusammen.

Pro Ana und Mia stellten die nicht selten tödlich endenden Erkrankungen Anorexie und Bulimie als einen erstrebenswerten Lifestyle dar. Besonders junge Mädels, die ja fast nie ganz zufrieden mit ihrem Körper sind, landeten auf der Suche nach Identität, Freunden und offenen Ohren leicht auf solchen Seiten, und fanden Halt in einer vertrauten Forengemeinschaft.

... Red Nails. Ana Cinderella. Black Souls. Engelshilfe. La Salida. Beautiful Mermaids. Alabaster Queens. Anas Märchenwald. Fallen Beauties. Angels. Anas Obsession. Eiskristalle. Feenstaub. Engelskind. Buttercup. Glaskinder. Gory Angels. Heaven. The Fighting Dragonflys. Real Hollywood - Lies for the Liars. Wispy Beauties...

Natürlich waren auch Essgestörte darunter, die einfach den Austausch suchten, doch differenzieren konnte man damals nicht so wirklich. Du wolltest mit anderen Essgestörten reden und wusstest, wo du sie findest. Die Foren sahen alle gleich aus, sie hießen sogar ähnlich. Fairy. Angel. Jedes Forum beherbergte mindestens einen spielerischen Javascript-Code, der den Mauszeiger zum Beispiel Feenstaub rieseln ließ. Jeder benutzte die gleichen Forenavatare, jeder sprach über die gleichen Celebrities, die derzeit in den Medien vertreten waren, und dem Magerwahn verfallen waren: Mary-Kate Olsen, Gemma Ward.

Mit Pro Ana kam auch sehr viel sogenannter "Pro Ana Stuff" in Umlauf, der die Personifizierung der Magersucht abrundete. Ana war nun keine Freundin mehr, sie war eine Religion, die einen die zehn Gebote lernen ließ und einem Thinlines ins Ohr flüsterte, wenn man kurz davor war, schwach zu werden. Nothing tastes as good as skinny feels. Ein gefundenes Fressen für die Medien! Plötzlich waren wir Zugehörige einer Sekte, die einzig und allein das Ziel verfolgte, gesunde junge Frauen in den Hungertod zu treiben. Angeblich aßen wir alle Watte, um den Hunger zu stillen und unser Beichtstuhl war die Kloschüssel, wo wir vor Mia niederknieten.

Und dann ging es eigentlich erst los. Die meisten jungen Mädels erfuhren von der bewundernswerten Freundin Ana überhaupt erst in einem Taff Beitrag im Nachmittagsfernsehen und wurden neugierig. Auch ich erinnere mich daran, so einen Beitrag unverhofft im Fernsehen gesehen zu haben, während ich gerade zögerlich meine Kornflakes löffelte. Ich hatte Ferien und war alleine zu Hause...
Am nächsten Tag aß ich keine Kornflakes.

In einem Artikel las ich mal den Satz "Pro Ana stilisiert Essstörung zum Ideal". Das klingt so, als hätte Pro Ana Essstörungen erst erfunden. Als hätte es nie the american dream gegeben, nie Magermodels. Die Pro Ana Bewegung hat Essstörungen glorifiziert, aber das gesellschaftliche Ideal einer Frau hat Pro Ana nicht erst erfunden.
Schon immer gab es innerhalb der "Pro Ana Szene" Menschen, die ernsthaft krank waren und sich deswegen als Pro bezeichneten, weil sie mit der Essstörung lebten, jedoch begangen sie erst relativ spät, sich ausdrücklich von den nicht-kranken zu distanzieren und von der Pro Ana Bewegung Abstand zu nehmen, deren Name von den Medien einmal durch eine von Mias Kloschüsseln gezogen wurde.

Die Medien taten ihr Bestes dafür, um heranwachsende junge Menschen mit den interessanten Pro Ana Foren bekannt zu machen, die das ganze als eine erfolgsversprechende Diät ansahen. Man, die Verherrlichung machte einen als Betroffener so verdammt sauer.. 

In einem Forum lernte ich M. kennen. WhatsApp gab es damals noch nicht, zu der Zeit schrieb ich mit anderen Essgestörten über MSN oder ICQ. M. litt an Bulimie und hatte einen BMI von 14.
Wir sprachen über die Anfänge unserer Essstörungen und erzählten uns, was wir grade in uns hineinstopften, um es anschließend wieder zu erbrechen - ein Liter Vanilleeis - und wenn der andere ohne sich zu verabschieden abends nicht mehr antwortete, dann waren wir wütend auf den anderen. Wir waren uns sehr wohl bewusst darüber, wie gefährlich unser Verhalten war, auch wenn wir uns die meiste Zeit so lockerflockig über unsere Essstörung austauschten, als redeten wir über sowas triviales wie Shopping oder den neuesten Kinofilm. Niemand von uns wollte bei dem Akt des Erbrechens sterben und so gefunden werden. Aber dick wollten wir eben noch viel weniger sterben. Finde mal jemanden, der diese Denkweise versteht, und nicht selber krank ist.
"Warum hast du gestern nicht mehr geschrieben? Ist alles okay?", fragt man dann sanft-sauer am nächsten Tag.
"Ja, sorry..."

In einer der abendlichen Chattereien zwischen den Fressanfällen scherzte M. herum, dass man eigentlich mal alle Foren zählen müsste, die es zu diesem Zeitpunkt gab. 2008.

...Hopelight. (Ehemals Transparent Dolls.) Parvaneh. Velvet Sky. Tear of Perfection. Stairways to Perfection. Becoming Perfect. Papillon. Schmetterlinge. Perfect Devils. Fallen Soulmates. Thin Lives. Anamialand. Hungry Angels. Silent Angel. Lost in Heaven. Holy Secrets. Addicted. Serpha. Schattenschwestern, die waren ab 14 Jahren...

Heutzutage kann man sich nicht mehr vorstellen, wie groß und aktiv die Forenszene damals war. Die Linklisten der Foren schwappten über, gefühlt täglich gab es ein neues Forum. Viele hielten nicht lange, oder wurden kurz nach der Öffnung von ihrem Anbieter gelöscht.

Es gab auch Foren, die einen besonderen Schwerpunkt hatten oder anders aufgebaut waren, als die üblichen Foren. SUES war eine Schule für Uni-Es`ler - der spätere Nachfolger war die ES-Schule. Angeli vitae war ein Recovery Forum. Es gab Kontaktforen, wie das Open Doors und das Contact Ana-Forum. Es gab Foren für Essgestörte aus bestimmten Bundesländern: Spiegelelfen (Ruhrgebiet), Le Ciel de d'ange (Hessen), Destructive réve (NRW), Together we Stand. (Niedersachsen), Hamburg Anas (Hamburg).
Im Sternenseelen wurden Rezepte geteilt. Es gab Foren wie das Darkblue Whitelighters, welches nur Männer aufnahm, und Foren für ältere ES'ler wie das Schwarz/Weiß Forum. Und dann gab es noch das Linkforum: Ana Links und Forenübergreifende Aktionen, das irgendwann mal irgendwie ein Dreh und Angelpunkt von allem war.

Auf einem Forentreffen von Essgestörten in meiner Stadt lernte ich Menschen kennen, denen ich jahrelang als erstes schrieb wenn es mir nicht gut ging. Ich hatte eine Freundin, C., die an Magersucht erkrankt war, und die ich oft in Berlin besuchte. Mit ihrer Hilfe traute ich mich das erste mal nach Jahren des Versteckens wieder in ein Schwimmbad zu gehen. Sie zeigte mir das beste Eis der Stadt, das einzige, was wir an dem Wochenende aßen.

01.06.2009
- RapidForum wird abgeschaltet



RapidForum stellte seinen Dienst ein und alle Foren wurden gelöscht. Manche zogen auf einen bezahlten Webspace um, es gab kaum noch Anbieter, die aus Jugendschutzgründen keine Pro Ana Foren löschten. Fast im selben Atemzug begangen Foren, die aus der Pro Ana Bewegung heraus entstanden und noch aktiv waren, sich von dem Bild, was die Medien über Pro Ana verbreiteten, zu distanzieren. Sie definierten ihre Einstellung zur Essstörung neu und nannten sich nun überwiegend with.

Als with bezeichnen sich gemeinhin Essgestörte, die mit der Krankheit leben, sie aber nicht befürworten. Sie leiden an einer ernsthaften Essstörung und wissen, dass sie krank sind. With'ler, die ehemals Pro Ana waren, haben oftmals Pro Ana schon immer genauso für sich definiert, wie jetzt With. Da er aber nun bedeutete, ein Watte essendes Ding mit einer unsichtbaren Freundin Ana zu sein, musste eine neue Bezeichnung her. With'ler haben ihre Krankheit eher noch nie mit Ana betitelt, sondern vorzugsweise beim Namen genannt, und wussten schon immer, dass sie krank sind. Ich schäme mich nicht, den Begriff pro Ana auszusprechen und ihn als ernsthaft Kranke irgendwo mit mir in Verbindung zu bringen, weil ich mich als Essgestörte nur marginal verändert habe. Ob ich mich nun pro oder with nenne, oder dem einen ganz neuen Namen gebe, meine Einstellung bleibt die gleiche.

Aber auch die With Foren, welche es nach der Schließungswelle noch zur Genüge gab, wurden in den Folgejahren immer weniger. Aus Mädchen und jungen Frauen waren Erwachsene geworden. Sie studierten, arbeiteten, gründeten Familien. Manche wurden gesund - hoffentlich. Die Foren schliefen ein, oder hatten sich einfach nichts mehr zu sagen. Neu gegründete schafften es dagegen nicht mehr wie früher ein Forum aufzubauen, Mitglieder für sich zu gewinnen und es am Leben zu erhalten, deswegen überdauerten auch sie nicht lange. Heranwachsene suchen nicht mehr nach Foren, sie treiben sich in anderen sozialen Netzwerken herum. Die Kommunikation ist knapper und unpersönlicher geworden, es reichen Mobile Apps wie WhatsApp und Instagram aus, um sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Für mich by the way völlig unverständlich, ich liebe das geschriebene Wort. 

Und ja, es ist schwer. Und doch bin ich hier.

...Dreaming Fairies. Weißer Pfirsich. Requiem of a city. Die Träne eines Engelchen. Craving for Perfection. Herbstmondfeen. Soul of The Mirror. Belezza de Perfeccion. Beautiful Secrets - Candlelight. Perfect Beauties. Blue Angels. Pretty Hell. Fireleaf. Dying Beauties. Broken Breath. Wasserkinder. Broken Fairies. Entfants de la Lune. Diamondangel. Inner Discrepancy...

Es ist, als würde ich die Namen der Toten verlesen, und wenn man bedenkt, dass Anorexie die psychische Krankheit mit der höchsten Sterberate ist, 15% sterben an den Folgen, dann kann man davon ausgehen, dass einige der Menschen, die dort Heimat fanden, diesen Text heute nicht mehr lesen werden. Es haben eben nicht alle Familien gegründet. Es sind nicht alle gesund geworden. Manche sind eingeschlafen. Ich habe einfach keine Ahnung, ob M. heute noch am Leben ist und ob C. Medizin studiert hat, so wie sie es vorhatte. Das ist ein Grund, warum ich dieses Forum eröffnet habe.

Wir sind hier, wir bleiben hier. Hier sind Menschen, denen du immer schreiben kannst, wenn es dir nicht gut geht. Hier kannst du Freunde finden, wenn du es möchtest, hier findest du (wieder) ein zu Hause.

"Hey M.... warum hast du irgendwann nicht mehr geschrieben? Ich habe keine Ahnung wie viele Foren es wirklich waren, aber an einem Abend zählte ich 185, nur auf Rapid. Ich hoffe es ist alles okay."

Abspann

...So close to Heaven. One Dream. Espejo dolor. Schattentänzer. Yukibera. Scherben.Meer. Breakable. Just Perfection. Lost Neverland. Schneewittchens Rosengarten. Way to Perfection. Anas Puppenstübchen. Sweet.ana.girls. Bohemian Rhapsody. Die gläsernen Engel. Leben mit Ana. Anas Seelenwelt.
Mirror. Unpretty Girls. Mystischer Wald. Skinny Style. Megathin. Fallen Beauties.
Bittersweet Symphony. Pure Perfection. Signs of Beautie. Beautiful Ana. Entre dos Tierras. Mias Morgensternchen. Flying Souls. Seraphical. Real Perfection. Pre Seelenpartner. Beauty from Pain. Anas vergessene Kinder. Tränenkinder. Skinny. Candy Dolls. Brokedownpalace. Psyche Angels. Proani. Flügelkinder. Gaia. Avatar Gallery. IT Girls. Pro Fighters. Quod me nutrit me destruit. Dragonfly with broken wings. Cherry Flowers. Deep Ana. Different Ways. Dare to be Unique. Hungerkünstlerinnen. Inaccessible. Himmelreich. Lollypop Girls. Love Ana, Hate Mia. Les Cerises. Libellenschwestern. Nachtwesen. Neumond. Not Hungry. Pure Like a Diamond. Sweet Sacrifice. Seelensplitter. Strawberry. Secrets of Perfection. Strange World. SeelenTwins. Sugar Cube. Silent Raindrops. Thinderella Chat Community. Trauerweiden. Unattainable Dreams. Wings to Hope. Weightless Butterflies. Weightless fairies. Angels Paradise. Innocent Smile. Amarantine Beauty. Face The Truth. Flying High to the Stars. Fashionable Forum. Itz my World. Our Fairytale. Unsere verborgene Schattenwelt. A Thinderella Story. Draconic Pixies. Tres en Vogue (ab 18)...


© deconstructed


Kommentare

  • mondtigermondtiger Beiträge: 10Bewerber 18 (in 2 Wochen 19)Anorexie
    Sehr schöner Schreibstil! :loveeyes:
    Aber vorallem hoch emotional und unglaublich berührend :cry: , auch wenn es nicht mein “Zeitalter” ist. Danke für diese ehrlichen Worte :smileflower:
  • Jade_CrimsonJade_Crimson Beiträge: 94Ehemalig 26Anorexie
    Das weckt Erinnerungen. Einige der Namen sagen mir auch noch was, damals war ich auf vielen Foren und Seiten unterwegs. Ich muss sagen, ich verstehe, dass viele mittlerweile runter gefahren wurden...aus Sicht der Regierung. Es ist schwierig, junge Mädels wirklich raus zu halten, die einen Weg in eine Szene suchen, die zerstörerisch ist und von der sie glauben, dass sie ein erstrebenswerter Lifestyle sei.
    Aber auf der anderen Seite war es ein Ort, wo man frei sein konnte. Es gab Leute, die einen verstanden haben. Man hat sich ausgetauscht und unterstützt. Und zwar nicht nur beim Abnehmen. Ich hatte eine tolle Twin, wir haben jeden Tag geschrieben. Und wir haben uns auch gegenseitig vor viel Blödsinn bewahrt.
    Man hat sich gegenseitig bei der Suche nach Therapien unterstützt und hat mitgefiebert, dass sie/er endlich den Absprung schafft.
    Wir haben uns auch animiert, zuzunehmen, wenn eine/einer extrem dünn wurde.
    Man hat uns sehr viel Unterstützung weggenommen (so fühlt es sich für mich zumindest an).
    Und ich hoffe, hoffe, hoffe, einfach, dass es vielen von den Mädels und Jungen gut geht, dass sie ein schönes Leben haben und dass sie mit ihrer ES klar kommen
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Hallo, Seelchen!

Wir sind ein aktives Forum für Betroffene von Essstörungen jeden Geschlechts, die mit ihrer Krankheit leben, und sich in einem geschützten Kreis aus Gleichgesinnten offen und auf Augenhöhe austauschen.

Online Now (0)